Erhalt alter Apfelsorten - NDR dreht in Anderwarfen                            15.09.2016


Marita Tjarks vor ihrer Pyramide mit verschiedenen Apfelsorten

Der 14. September war für 16 Kinder vom evangelisch-lutherischen Kindergarten „Pfiffikus“ aus Werdum ein besonderer Tag. Das Ziel war die Obstwiese von Marita Tjarks in Anderwarfen. Dort wirkten sie quasi als Komparsen bei den NDR Dreharbeiten mit.
Beim „Haus des Gastes“ wurden die Kleinen von Kindergartenleiterin Adda Becker, Erzieherin Maike Arends und einigen Praktikantinnen vom „Rasenden Kalle“ mit Lokführer Arnold Pooch abgeholt. Bei Landwirt Johann-Remmers Osterkamp in Wallum war zunächst Endstation. Mit dem dort deponierten Bollerwagen und diversen Körben ging es dann zu Fuß nach Anderwarfen zu Marita Tjarks.
 
Dort drehte ein NDR-Team unter der Leitung der Journalistin Hanne Klöver einen Film über die Suche nach alten Apfelsorten und deren Erhalt und zwar in der Reihe „NATURNAH“. Der Film wird im kommenden Jahr im NDR-Fernsehen (18.15-Reihe) ausgestrahlt.
Die 53-jährige Marita Tjarks, die Gartenbau studiert hat und Gärtnerin ist: „Seit dem Jahr 2000 habe ich mich als Gärtnerin dem Erhalt
  ostfriesischer Apfelsorten verschrieben. Rund 140 verschiedene Sorten kann man auf der Wiese in Anderwarfen finden. Damit unterscheidet sich das Angebot in Anderwarfen überaus deutlich vom Standardsortiment eines Supermarkts mit meist nur sechs Sorten. Viel Wissen rund um die Äpfel habe ich mir im Laufe der Jahre angeeignet. Zum Teil durch das Studium entsprechender Literatur, teils durch den intensiven Austausch im Pomologenverein, der vor 25 Jahren neu gegründet wurde und dem aktuell rund 1.000 Mitglieder angehören.“  Marita Tjarks spricht begeistert von der Vielfalt der Äpfel: „Man kann Saft aus ihnen  pressen, zu Marmeladen und Gelee verarbeiten oder einfach direkt vom Baum essen und dabei  die verschiedensten Geschmacksrichtungen testen.“

Die Werdumerin macht einen Fulltime-Job. Sie arbeitet in Norden als Ausbilderin im Gartenbau. Trotzdem frönt sie ihrem Hobby. Sie besucht
  viele  Zusammenkünfte um dort immer wieder Erfahrungen auszutauschen, Vermehrungshinweise zu erhalten und Tipps aufzunehmen wo sich zum Beispiel noch alte Apfelbäume befinden.  „Ich bin noch händeringend auf der Suche nach einigen Apfelsorten, denn der Erhalt dient auch dem Schutz ostfriesischen Kulturguts“ erklärt die Apfel-Expertin und weiter: „Da geht es mir  um folgende Sorten:

Rood Hasensnuut,
Jeverländer Augustapfel, Isermaantje, ostfriesischer Striebling, Echten purprroten Cosinot, Noppke, Püllappel,  Rosa Lenchen aus Holterfehn.
Für Hinweise, wo es die aufgeführten Sorten noch gibt, ist sie sehr dankbar und bittet um Tipps per Telefon unter 0151/23592048. Dann könnte ich mit einem Trieb die Sorten hier in Anderwarfen veredeln und somit für die Zukunft erhalten“.
Die Äpfel werden von Marita Tjarks nur für den Eigenverbrauch produziert. Bei fachgerechter Lagerung können sie bis Juli des nächsten Jahres gelagert werden, dann steht die neue Ernte fast wieder vor der Tür.
Die Kleinen vom Kindergarten hatten zwischen den Bäumen ihren Spaß. Sie konnten Äpfel pflücken, Apfelsaft pressen und diesen selbstverständlich auch probieren – Natur pur! Dabei wurden sie, wie Hanne Klüver vom NDR sich ausdrückte, behutsam gefilmt: „Wir greifen nicht ein, bei den Dreharbeiten wird die Kamera als „beobachtende“ Kamera eingesetzt“.
Zur Belohnung für die aktive Unterstützung bei der Film-Erstellung konnten die Kinder eine Menge frisch gepfückter Äpfel mitnehmen. Damit der Rückweg nicht zu beschwerlich war, wurden sie beim Apfelgarten vom „Rasenden Kalle“ abgeholt. Der 30-münitige Film wird im Herbst nächsten Jahres gesendet werden. Das WERDUMERR BLATT wird seine Leserschaft rechtzeitig auf den Sendetermin aufmerksam machen.  Zum Abschluss hier noch einmal die Telefon-Nummer von Marita Tjarks: 0151 / 23592048.


Fahrt mit dem "Rasenden Kalle" nach Anderwarfen


Den Rest der Strecke ging`s zu Fuß weiter


Marita Tjarks begrüßt die Kinder, das Filmteam dreht


Dann wurde fleißig gesammelt und auch immer wieder wurden die leckeren Äpfel probiert


Charlotte Brückner möchte auch probieren


Der kleine Klaas Meents bedient sich


Die Veredelung wird erklärt


Diese Sorten werden von Marita Tjarks noch gesucht